Schütte nicht so viel Value in die Sets!

In den regelmäßigen Coachings stelle ich immer wieder fest, dass Anfänger zu viel Value in die Sets reinschütten. Warum du es tust, warum es nicht gut ist und wie du es besser machen kannst, erkläre ich dir hier.

Value nicht verschenken!

Gerade bei Anfängern sehe ich immer wieder das Gleiche: Sie stoppen die Frau, öffnen sie und schütten danach alles, was sie (vermeintlich) zu bieten haben, in das Set. Da wird erzählt:“Ich mache das und das, habe bisher schon das und das erreicht, habe das und das, bin so und so.“ Und was passiert danach? Meistens nichts und der Anfänger weiß nicht mehr weiter. Oder in den etwas günstiger verlaufenden Fällen fängt das Mädchen dann an, genau das Gleiche zu machen – ein wenig emotionaler Austausch von Fakten, der einfach nur langweilig ist.

Und was noch viel schlimmer ist: Du verschleuderst deinen gesamten Value, ohne dafür wirklich eine Gegenleistung zu bekommen. Die Frau wird meistens mit einem netten Lächeln wieder ihres Weges gehen.

nicht erkannter Selbstwert

Die Ursache für dieses Verhalten liegt meistens in einem noch nicht wirklich erkannten Selbstwert des Beginners. Er ist sich selbst nicht genug und versuchst stattdessen das Set zu erhalten, indem er schnell zeigt, was er alles zu bieten hat. Er hat einfach Angst, dass die Frau weitergeht, wenn er sie nicht mit dem, was er kann, hat oder erreicht hat, überzeugt.

Aber was denkt die Frau sich (bewusst oder unterbewusst): Dieser Typ versucht mich zu überzeugen. Irgendetwas muss mit ihm nicht stimmen, wenn er sich solche Mühe gibt, mich davon zu überzeugen, dass er „ok“ ist.

Merke dir: Du, als Mensch, bist gut genug für die Frau. Dein Job, dein toller Abschluss und dein ausgefallener Geschmack sind genauso wenig erforderlich wie dein schnelles Auto!

Lass sie dich ergründen!

Gleichzeitig ist das in das Set schütten von zu viel Value aber auch auf einer anderen Ebene suboptimal: Frauen lieben es, Männer mit ihren weiblichen Instinkten zu erforschen. Sie sind nicht nur sexuelle sondern auch verspielte Wesen, die Spaß daran haben, einen Mann zu ergründen. Wenn du ihnen alle Informationen über dich auf dem Silbertablett servierst, nimmst du ihnen die Freude am Entdecken und Erforschen. Der Reiz des Kennenlernens geht ihnen zu einem großen Teil verloren. – Schade drum!

Aufmerksamkeit sollte einen Preis haben

Zusätzlich gibst du den Mädchen mit diesem Verhalten viel Value, denn du kommunizierst eben unterschwellig: Ich gebe dir, ohne dich zu kennen, so viel Wert, dass ich dir erst einmal alles sagen und zeigen muss, was ich kann, habe, erreicht habe etc.
Vergiss nicht, dass Aufmerksamkeit die wichtigste Währung in der Welt der Frauen ist. Eine Frau wird unbewusst immer versuchen, so viel Aufmerksamkeit wie möglich von dir zu bekommen, ohne dir die Gegenleistung Sex dafür geben zu müssen. -> So werden Orbiter geboren!

Verbesserungsvorschläge:

Um dieses Verhalten zu verbessern, fahre ich bei Anfängern eine mehrgleisige Strategie: 1. wahrgenommenen Selbstwert erhöhen, 2. Wert der Frau richtig einordnen und 3. Value dosieren.

1. wahrgenommenen Selbstwert erhöhen

Gerade am Anfang deiner Reise wirst du noch kein gutes Gefühl für deinen eigenen Selbstwert haben. Deine bisherigen Erfahrungen, dein Elternhaus und die Gesellschaft haben ein Bild von dir geprägt, das hauptsächlich Ego-investiert ist. Du definierst dich über schulische, berufliche oder private Erfolge und nimmst das als deinen einzigen Wert wahr. Natürlich machen diese Erfolge einen Teil deiner Persönlichkeit und deines Wertes aus. Dein wahrer Selbstwert liegt allerdings tief in dir und wird von deinen Werten, Idealen, und wie konsequent du diese verfolgst, gebildet.

Mach dir daher eine morgendliche Routine, in der du jeden Morgen wiederholst, warum du ein geiler Typ bist! Frage dich jeden Morgen, was du bereits erreicht hast, warum du das alles schon erreicht hast und was deine Ziele, Ideale und ehrlichsten Wünsche sind.

Vergleiche dich nicht mit anderen sondern mit deinen eigenen Ansprüchen an dich selbst und wie du diesen Ansprüchen immer näher gekommen bist und weiterhin kommst.

2. Wert der Frau richtig einordnen

Sei realistisch in Bezug auf den Value des Mädchens, das gerade vor dir steht! Wenn ein 19 oder 20jähriges Mädchen vor dir steht; was hat dieses Mädchen im Leben schon erreicht? Wenn du Glück hast, hat sie ein Abitur oder eine abgeschlossene Ausbildung. Wenn sie besonders hübsch ist, wird sie es aufgrund des Halo-Effektes im Leben wahrscheinlich nicht einmal sehr schwer gehabt haben. Die meisten Dinge, die sie erreicht hat, werden ihr fast zugeflogen sein. Wenn sie einmal keine Fahrkarte hatte, hat sie dem Kontrolleur nur mit den Wimpern zugeklimpert und der ein Auge zugedrückt. Das ist die Realität in der Welt vieler hübscher Mädchen. Lass dich von ihrer Schönheit nicht blenden, sondern versuche sie realistisch zu sehen!

3. Value dosieren

Anstatt also deinen gesamten Value einem unbekannten (nur hübschen) Mädchen vor die Füße zu schütten, solltest du deinen Value sehr dosieren und zurückhalten und dir stattdessen angewöhnen, das Mädel erst einmal kommen zu lassen! Gewöhne dir Standards und eine gewisse Erwartungshaltung an! Es gibt 3,5 Mrd. Frauen da draußen, lass die richtigen dich von sich überzeugen!

Ich male hierzu immer folgendes Bild: Stell dir deinen Value als eine begrenzte Menge vor, die du zu bieten hast. Im Daygame wirst du durchschnittlich am Day 2 layen, manchmal schon an Day 1 und manchmal auch am Day 3.
Dein begrenzter Value soll über diesen Zeitraum reichen, gehe also sparsam damit um.

In Sets gehe ich daher selbst wie folgt vor: Ich eröffne, Vibe ein bisschen und gebe dann ein bisschen Information von mir, um zu schauen, ob das Mädel darauf anspringt und den Köder greift. Danach gibt sie etwas von sich preis und ich gleiche diese Information mit meinen Ansprüchen ab. Mehr nicht!

Wenn ein Mädchen interessiert ist, wird sie sich Mühe geben, einen guten Eindruck zu machen und gleichzeitig Interesse daran haben, herauszufinden, warum du so selbstbewusst bist, wie du bist.

(Visited 28 times, 1 visits today)

Ähnliche Beiträge

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere