Wingman, Experten und Beginner

Wie in meinem letzten Beitrag bereits angerissen, hat mich der Austausch mit Experten sowie Beginnern weitergebracht, indem er einen konstanten Einfluss auf meine Entwicklung genommen hat. In diesem Artikel gehe ich daher ein bisschen mehr darauf ein, inwieweit du diese Mitspieler für dich positiv nutzen kannst. Insbesondere der Wingman wird hierbei einen größeren Raum einnehmen.

Experten – PU Profis

Gerade als Anfänger kannst du im Bereich Pick Up von so ziemlich jedem profitieren, der ein bisschen länger im Game ist als du. Ich habe gerade in den ersten drei Monaten meiner Entwicklung alles aufgesaugt, was ich aus Leuten herausquetschen konnte, die gerade einmal ein paar Wochen oder Monate weiter waren als ich. Insbesondere Intermediates waren in dieser Phase hilfreich. Sie haben selbst noch ganz schön zu kämpfen, können aber selbst bereits erste Erfolge verbuchen und haben damit oftmals einen etwas tieferen Durchblick als ein Beginner. Wenn man dann noch das Glück hat, einen echten mPUA in den Reihen des eigenen Lairs zu wissen, hat das in der Regel einen deutlichen Entwicklungsschub zur Folge. Ich hatte das Glück, mit Doktor Daygame einen echten Experten zur Verfügung zu haben, der mein Game auf ein neues erfolgreicheres Level gehoben hat und mir bis heute als Freund regelmäßig zur Seite steht.

Eine wichtige Regel ist allerdings: Don’t hate the Player! Fang nicht an, dich mit den Erfolgen von Leuten messen zu wollen, die bereits 5 oder mehr Jahre dabei sind. Das ist absolut kontraproduktiv und wird dich zurückwerfen. Abgesehen davon, dass du nie die Entwicklung zweier Menschen 1:1 miteinander vergleichen kannst, kämpfen diese Experten einfach schon viel länger und sind durch ganz andere Dürreperioden gegangen als du. Behalte daher den Blick auf dich und deine eigene Entwicklung gerichtet!

Beginner – blutige Anfänger ohne Infield-Erfahrung

Wenn du ein paar Monate dabei bist, wird es fast zwangsläufig passieren, dass dir Beginner wiederholend auf der Straße begegnen und Rat von dir „altem Hasen“ erbitten.

Während mir das am Anfang noch suspekt vorkam (ich konnte noch nicht viel außer approachen und mich bis zum Ende des Sets durchwursteln), verstand ich schnell, dass die Entwicklungsschritte, die man an einem selbst kaum bemerkt, für Außenstehende (selbst die, die einen vorher gar nicht kannten) bahnbrechend und schwer erreichbar zu sein scheinen. Das ist auch nur natürlich, denn die Entwicklungen, die man bei Pick Up macht, sind mit echten und fortwährenden Schmerzen erkauft worden. Sie sind also kostbar und werden von Betroffenen wertgeschätzt.

Da ich schon immer gern mit Jüngeren zusammengearbeitet habe (ich war über 10 Jahre für Azubis und Trainees in der Bank mitverantwortlich), bin ich den Wünschen der meisten Beginner gerne nachgekommen und habe viele bei den ersten Schritten durch die Angst begleitet. Ich konnte sogar recht früh erste technische Ratschläge anhand unterschiedlicher Modelle geben.

Der Vorteil des frühen Austausches mit anderen Beginnern ist der gleiche wie bei Coachings im allgemeinen: Man rekapituliert selbst, was man gelernt, angewendet und womöglich abgewandelt hat. Das ist sicherlich auch jedem bekannt, der mal Nachhilfe gegeben hat: Man wiederholt dadurch selbst, was man bereits weiß oder tut. Ein Lerneffekt auch für den Lehrer.

Es gibt aber auch einen nicht zu unterschätzenden Nachteil: Wer nur mit Schlechteren gamet, wird sich schwer verbessern können.

Daher solltest du aufpassen, dass du dich auch regelmäßig mit solchen Playern umgibst, die besser sind als du. Nur so wirst auch du weiterkommen. Es gilt also auch bei dem Austausch mit Beginnern vs. Experten den Ausgleich zu finden – the sweet spot.

Wingman

Der Wingman ist längst der Pick Up-Welt entwachsen und zu einem geflügelten Wort unter fast allen Männern geworden.

Dein Wingman ist dein Main Bro, mit dem du die meiste Zeit zusammen gamest. Das kann sowohl im Daygame als auch im Nightgame sein.

Er muss weder besser noch schlechter sein als du; er muss auch keinesfalls exakt das gleiche Level haben wie du.

Meiner Meinung nach ist viel entscheidender, dass

  1. ihr euch gut versteht,
  2. ihr beide bereit seit, wenigstens zu einem gewissen Grad an euch zu arbeiten,
  3. ihr uneingeschränkt füreinander einsteht.

Gerade der letzte Punkt ist wichtig! Glaub‘ mir, Frauen werden immer wieder versuchen, euch gegeneinander auszuspielen. Warum das so ist, soll nicht Gegenstand dieses Artikels sein. Für den Moment nimm es einfach als gegeben an, weil ich es dir sage. Ihr müsst beide bereit sein, von einer Frau Abstand zu nehmen, wenn ihr merkt, dass sie sich ungebührlich verhält oder versucht, euch gegeneinander auszuspielen. Nehmt ihr sofort die Aufmerksamkeit und damit den Value und sucht euch neue Mädchen! Es gibt unendlich viele davon.

Im Daygame ist die Hauptaufgabe deines Wingman, dich abzulenken, damit du nicht zu sehr in deinem Kopf bist, sondern den Moment und die Erfahrung genießen kannst. Wenn du im Daygame ab und zu mal ein 2er Set machst, ist dein Wingman dafür da, nach dem Hookpoint das Obstacle zu übernehmen, sodass du isolieren und closen kannst.

Im Nightgame solltest du mit deinem Wingman ebenfalls vorwiegend eine gute Zeit haben und er dich nach dem HookPoint in den Sets unterstützen. Wenn ihr merkt, dass in einer Location die Stimmung gegen euch umschwingt, versteht ihr schnell, warum es gut ist, sich gegenseitig im Auge zu behalten und den Rückzug gegebenenfalls gemeinsam zu unternehmen.

Seit ich mit Pick Up angefangen habe, hatte ich bereits drei Wingman. Jeden von ihnen habe ich über örtliche Lairs oder den RSD Inner Circle kennengelernt. Und jeder von ihnen ist ein zumindest guter Freund geworden, mit dem ich mich intim und auch mal emotional austauschen kann. Jedem von ihnen vertraue ich. Einer ist sogar mein bester Freund geworden, für den ich durchs Feuer gehen würde – Brothers in Arms!

Fazit

Der Austausch mit Experten und Beginnern ist essentiell für dein Game und deine persönliche Entwicklung. Sowohl der Austausch mit Beginnern als auch der regelmäßige Austausch mit Experten hat Upsides und Downsides. Lass dich von beiden nicht vollständig vereinnahmen und konzentriere dich stattdessen lieber auf deine eigenen Sticking Points.

Der Wingman kann zu deinem wichtigsten und treuesten Begleiter auf dieser Reise werden. Wähle ihn daher weise und lass dich nicht zu früh von den Falschen binden. Wenn ihr konsequent und ehrlich seid, werdet ihr wie ein Mann zusammenstehen und den Herausforderungen des Tages und der Nacht trotzen.

(Visited 21 times, 21 visits today)

Ähnliche Beiträge

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere