Auf Frauen anziehend wirken – Teil 7

Peru Babe - Frame
Foto: Flickr, Thomas S.

Im letzten Teil meiner Artikelserie geht es heute um den sog. “Frame”.

Deine innere Einstellung

Ich habe den “Frame” bewusst ans Ende meiner Artikelserie “Auf Frauen anziehend wirken” gestellt, da er keine einzelne Technik ist, die gezielt erlernt und angewendet werden kann.
Sondern – wie die wörtliche Übersetzung “Rahmen” schon ausdrückt – es handelt sich bei dem Frame um deine grundsätzliche innere Einstellung.
Wenn du Frauen kennen lernen willst, kann er dabei dein Wertegerüst aber auch dein Selbstverständnis sein. Wenn du gut an deinem Frame gearbeitet und ihn für dich passend und hinreichend konkret entwickelt hast, ist er eine mächtige Waffe zur Steigerung deines Selbstbewusstseins gegenüber Frauen.

Mein erster Frame

Da das bis jetzt alles sehr abstrakt klang, will ich anhand von Beispielen (aus meinem Leben) ein bisschen konkreter werden:
Wie viele Männer auch, habe ich vor vielen Jahren immer gedacht, dass ich nach Frauen suchen von mir überzeugen müsste. Nachdem ich mich ein bisschen eingelesen hatte, wurde mir schnell klar, dass ich mich geirrt hatte: Ich wusste plötzlich, dass Frauen genauso interessiert daran sind, Männer (also auch mich) kennen zu lernen. Fortan sagte ich mir also innerlich, bevor ich eine Frau ansprach:“Ich gebe dieser Frau die Chance mich kennen zu lernen. (Wenn sie nicht will, hat sie Pech – nicht ich)”.

Selbstverständnis, Regeln und Prinzipien

Mit der Zeit ging mir dieser Satz in Fleisch und Blut über: Ich sah das Ansprechen einer Frau als Geschenk an sie und nahm mir damit die Ansprechangst und die Erfolgsfixiertheit. Ich entwickelte daraus auch ganz individuelle Regeln und Prinzipien für mich:
Wenn mir ein Mädchen nach dem Ansprechen ihre Telefonnummer nicht geben, sondern nur meine haben wollte, lehnte ich dankend ab. Nach meinem Selbstverständnis war es ihr dann nicht ernst mit mir, also wollte ich sie auch nicht.
Wenn ein Mädchen nicht zu einer Verabredung erschien oder nicht rechtzeitig vorher absagte (so dass ich noch umplanen konnte), war es aus für mich. Da konnte sie sich noch zehnmal hinterher entschuldigen.
Und jedes Mal, wenn ich mich an meine Prinzipien hielt und mir immer wieder meinen Satz wiederholte, wurde mein Selbstvertrauen weiter gestärkt: Ich sah immer mehr mich als Gewinn für die schönen Frauen da draußen – nicht andersherum! Und dieses Selbstverständnis und Selbstvertrauen – verbunden mit klaren Prinzipien – kamen gut an bei den Frauen. Sie wussten, dass sie es mit jemandem zu tun hatten, der für sich einen festen Rahmen als Halt und Orientierung in dieser Welt und seinem Umgang mit anderen Menschen gefunden hatte. Mein erster Frame war geboren.

Frame beim Ansprechen

Ich möchte dir auf jeden Fall anraten, dir frühzeitig solche Prinzipien und Regeln zu suchen! Du schützt damit nicht nur dich vor selbstzerstörerischem Umgang mit Enttäuschungen, sondern auch viele Frauen. Diese wissen oftmals nicht, mit wem sie es zu tun haben, wenn da ein Mann vor ihnen steht, der sich unbedingt für sie verbiegt.
Auch die Mädels sollen doch die Möglichkeit haben, zu wissen, was für einen Mann sie vor sich haben, wenn sie auf der Straße angesprochen werden. Auch sie sollen doch frühzeitig die Möglichkeit haben, einen Mann abzulehnen, dessen Prinzipien nicht in ihr Weltbild passen.

Geheimnisse und Rollenspiele

Darüber hinaus ist ein Frame aber sehr vielfältig konzipier- und entwickelbar. Er kann durchaus auch in Form eines humorvoll verspielten Rollenspiels verwendet werden und verbindet sich dann automatisch mit “C&F”. Anstatt wahrheitsgemäß auf Fragen einer Frau nach deinem Beruf, deinem Alter oder deiner Herkunft zu antworten, antwortest du lieber mit einer offensichtlichen Lüge. So kannst du sie im Unklaren lassen, erhöhst den Grad des Geheimnisvollen um dich und bescherst ihr wiederum gemischte Gefühle.
Der Phantasie sind hierbei keine Grenzen gesetzt: Stell dich als inoffizieller Thronfolger der andorranischen Monarchie vor! Sag ihr, dass du dein ganz genaues Alter nicht kennst, weil du einige Jahre in einem Verließ verbracht hast, in das dein bösartiger Halbbruder dich verbannt hatte. Ach, und jetzt an Weihnachten sollte sie unbedingt erfahren, dass du im nördlichsten Finnland eine Horde Elfen Geschenke für Kinder einpacken lässt, die du ihnen in den kommenden Tagen ins Haus liefern musst.

 

Du siehst, der Frame ist vielfältig einsetz- und anwendbar. Du baust mit Ihm in einer manchmal befremdlichen Welt eine Art Heim für dich, in das du dich zurück ziehen kannst – phantasievoll und prinzipientreu. Und wenn diese Frau möchte, wird sie dir dorthin folgen und sich deiner Phantasie und deinen Prinzipien hingeben.

Tests und Frame halten

Der Frame ist eine mächtige Waffe für deine Anziehungskraft auf Frauen, da er ein ausgeprägtes Selbstbewusstsein ausstrahlt.
Aber nur dann, wenn du ihn auch durch hältst. Während jede Bestätigung deines Frames dein Selbstbewusstsein nach innen und deine Anziehungskraft nach außen stärkt, führt jeder Bruch deines Frames auch zu einem Verlust von Anziehungskraft. Sobald du deinen Frame kurzzeitig verlässt oder gar verlierst, wirkt dein Handeln inkongruent.
Es wäre wohl auffällig inkongruent, wenn du bei einer Frau den selbstbewussten Macho spielst, aber mit feuchten Augen beim ersten Date von deiner verflossenen Ex erzählst.


Ähnlich verhält es sich, wenn du dich als passionierten Extremsportler vorstellst, dieses Rollenspiel eine Zeit lang durch hältst und beim gemeinsamen Achterbahn fahren nasse Hände bekommst.

Das sind natürlich Extrembeispiele. Aber sie sollen dir verdeutlichen, wie es nicht laufen sollte.

Bereite dich darauf vor, dass Frauen deinen Frame testen werden! Sie werden dich immer wieder in Versuchung bringen, deinen Frame zu verlassen. Und das ist auch nur gut und fair so. Frauen haben das Recht, sich einen selbstbewussten Mann zu suchen. Und wenn du einen solchen mit deinem Frame verkörperst, musst du auch ihren Tests standhalten können.
Aber mach dir deswegen keine Sorgen: Mit der Zeit wird dein Frame immer gefestigter und unangreifbarer. Viele der Tests werden dir wahrscheinlich irgendwann auch schon begegnet sein, sodass du sie immer gekonnter parieren kannst.

 

(Visited 250 times, 1 visits today)

Ähnliche Beiträge

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

2 Gedanken zu „Auf Frauen anziehend wirken – Teil 7“

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *