Eskalation

Heute möchte ich dir eine Begrifflichkeit erklären, die im Rahmen der Pick Up- und Seduction-Community häufig verwendet wird und für die es im Grunde kaum ein adäquates deutsches Synonym gibt.
Wie der Titel schon sagt, geht es um den Begriff “Eskalation” bzw. als Substantivierung “Eskalieren”.

Was heißt Eskalation?

Wenn ein Anfänger diesen Begriff das erste Mal hört, verbindet er mit ihm in der Regel einen politischen bis kriegerischen Hintergrund. Dieser wird auf den ersten Blick auch von Wikipedia bestätigt, da auch hier der Ursprung des Begriffs im politischen und militärischen Bereich gesehen wird.
Wenn du der dortigen Definition allerdings weiter folgst, kommst du in den Bereich, der auch die Verführung umfasst: die Sozialwissenschaften. Im Rahmen der Sozialpsychologie meint der Begriff Eskalation bzw. Eskalieren eine Steigerung der Intensität in der Beziehung zwischen zwei Subjekten.

Was bedeutet Eskalation in der Verführung?

Auf den Bereich Pick Up beziehungsweise die Verführungskunst übertragen bedeutet Eskalation also eine Steigerung der Intensität zwischen dir und der Frau. Die Beziehung zwischen euch erreicht ganz einfach ein neues Level.
Die Eskalation muss hierbei nicht zwangsläufig immer in einer Steigerung der körperlichen Intensität bestehen, sondern kann auch anderer Natur sein. Wenn das Mädchen plötzlich anfängt, dich “Schatz” zu nennen oder die andere liebevolle Kosenamen zu geben, ist das natürlich auch eine Steigerung der Intensität eurer zwischenmenschlichen Beziehung.
Da ich dir aber zeigen möchte, wie du eine Frau verführst und der Gipfel dieser Verführung der Sex ist, geht es dir und mir natürlich primär um die körperliche Eskalation.
Aber auch körperliche Eskalation solltest du keinesfalls nur mit sexuellen Handlungen gleichsetzen! Wenn du eine Frau, die du gerade auf der Straße angesprochen hast, das erste Mal im Rahmen der Kinästhetik am Oberarm berührst, hast du bereits die erste Sprosse der sog. “Eskalationsleiter” erklommen.
Körperliche Eskalation liegt also immer dann vor, wenn du der Frau körperlich näher gekommen bist. Eine grobe Einteilung der Stufen der Eskalation könnte also in etwa so aussehen:

  1. flüchtige Berührung
  2. Händchenhalten
  3. Küssen
  4. Rummachen
  5. Sex

Welche Funktionen hat die Eskalation?

Mit der Eskalation verfolgst du im Grunde drei Hauptfunktionen:

  1. In erster Linie geht es dir natürlich darum, die höchste Stufe der Eskalation – den Sex – zu erreichen. Jede neue Stufe bringt dich diesem Ziel natürlich einen Schritt näher. Das Mädchen wird durch die Kinästhetik an deine Berührungen und die Körperlichkeit zwischen euch gewöhnt und gewinnt dadurch auch weiteres Vertrauen hinzu.
  2. Zusätzlich kannst du mithilfe der Eskalation aber auch das Interesse der Frau an dir testen. Nichts klärt für dich eindeutiger, ob das Mädchen dich anziehend findet, als der gelungene Versuch eines Kusses von dir.
    So ist das Eskalieren auch die Lösung schlechthin, um herauszufinden, ob ein Mädchen dich nur als guten Freund sieht oder als potenziellen Bettgenossen.
  3. Und natürlich hinterlegst du mit jeder weiteren Stufe der Eskalation auch dein ernst gemeintes sexuelles Interesse an der Frau. Sollte ihr bisher noch nicht klar gewesen sein, dass du mehr von ihr möchtest als lediglich eine rein platonische Freundschaft, signalisierst du dies mithilfe des Eskalierens nun eindeutig. Missverständnisse und Enttäuschungen werde so frühzeitig ausgeschlossen und du kannst dich gegebenenfalls anderen Mädchen zuwenden, die ihr Glück besser zu schätzen wissen. :-)

Von wem geht die Eskalation aus?

Da du der Mann bist und von dir die Verführung ausgeht, geht natürlich ebenso die Eskalation von dir aus.
Wie ich dir schon in meinem Artikel “Warum Frauen niemals Schlampen sind” bereits dargestellt habe, niemals die Verantwortung für einen Schritt der Verführung übernehmen. Ganz im Gegenteil: Sie wird auch deine Schritte der Verführung nur dann mitgehen, wenn sie für diese jegliche Verantwortung von sich schieben kann.
Daher sage ich es noch einmal ganz deutlich: Du bist der Mann, du musst eskalieren!

Wann soll man eskalieren?

Grundsätzlich lautet meine Antwort auf diese Frage: immer! Sobald du dich von einer Frau angezogen fühlst und sie angesprochen hast, eskaliere! Auch wenn noch so viele Stimmen in deinem Kopf die scheinbar rationalsten Meinungen von sich geben, blende sie einfach aus und eskaliere! Es gibt keine wirkungsvollere Methode, um das Interesse einer Frau an dir sicher zu bestimmen und gleichzeitig deine Absichten zu untermauern.
Eskalation bedeutet ja nicht, dass du gleich jede Frau auf der Straße küsst. Aber du kannst bereits im ersten Gespräch ein bisschen Kino einstreuen und so die ersten Sprossen der Leiter der Eskalation erklimmen.

Daher:

  1. Du hast gerade ein Mädchen angesprochen und ihr sitzt jetzt zusammen in einem Café? Eskaliere!
  2. Deine “beste Freundin” (auf die du heimlich voll stehst) hat dich zum abendlichen Lernen zu sich nach hause eingeladen? Eskaliere!
  3. Du hast ein Mädchen im Club von ihren Freundinnen isoliert und ihr sitzt jetzt in einer ruhigeren Ecke? Eskaliere!

Du siehst: Du kannst eigentlich immer eskalieren, sobald dir danach ist. Im Grund ist nur dein eigenes Interesse an der Frau entscheidend. Warte keinesfalls auf irgendwelche ominösen Signale der Frau oder ähnliches.
Das dritte Beispiel zeigt dir, dass es eigentlich nur eine Grenze gibt, die man mit “Kalibrierung” beschreibt.

 

Wie soll ich mit Zurückweisung umgehen?

Zuerst einmal musst du dir darüber im Klaren werden, dass Zurückweisung immer auf nicht ausreichende Anziehungskraft deinerseits hindeutet. Wenn du also abgewiesen wurdest, kannst du das mit einer fehlenden Qualification des Mädchens gleichsetzen.
Wie du jetzt weiter vorgehen möchtest, ist grundsätzlich dir überlassen. Du kannst dich jetzt wieder aller Techniken bedienen, mit denen du Attraction aufbaust. Falls du diese noch einmal nachlesen willst, kannst du das hier tun.
Meistens gehe ich hier aber ganz logisch vor, indem ich zur Steigerung meiner Anziehung einen Freeze-Out wähle und diesen dazu nutze, um wieder neuen Schwung zu holen, ehe ich wieder einen Eskalationsversuch wage.
Während dieses Freeze-Outs setze ich dann noch etwas Cocky & Funny ein oder Push & Pull und wirke somit routiniert und selbstsicher.

Dann kann der nächste Versuch wieder frohen Mutes in Angriff genommen werden.

(Visited 446 times, 1 visits today)

Ähnliche Beiträge

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

2 Gedanken zu „Eskalation“

  1. Ich muss ehrlich zugeben mir war bis jetzt der Begriff “Eskalation” im Bereich Dating, ein Fremdwort. Naja bis ich dein Aritkel gelesen habe :D. Dieses Gefühl neues zu lernen ist so unglaublich gut!

    Ich glaube hier kann ich noch einiges lernen! Sehr lobenswert neben den ganzen Anderen Blogs mal was neues UND informatives zu finden. :)

    Allein schon die zweite Funktion die eine Eskalation mit sich bringt: “Zusätzlich kannst du mithilfe der Eskalation aber auch das Interesse der Frau an dir testen.” ist dieser Artikel so lesenwert, denn dann weiß man schon früh ob der jeweilige Andere interesse hat oder nicht.

    Am Ende kann ich nur sagen 1 A Artikel <3! Super ich freue mich schon über neuen Content! :)

    1. Richtig!
      Dank der Eskalation kannst du zu praktisch jedem Zeitpunkt testen, ob die Frau dich anziehend genug findet oder nicht.
      Und wenn nicht, kannst du rechtzeitig etwas dagegen tun!

      Freut mich, dass dir der Bog so viel Spaß bereitet.

      LG

      Oliver

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *